Au Jardin...

In diesem Viertel, das Ende des 19. Jahrhunderts auf dem Gelände des ehemaligen Dominikanerklosters errichtet wurde, öffnen sich die Herrenhäuser nach Süden zu Gärten, die vom Canal de Vaucluse durchquert werden. Das des Museums wird als sensible und sensorische Erweiterung der Sammlungen vorgestellt, die der Artenvielfalt förderlich ist.

FACADE_MUSEE_VOULAND_19E
IMG-20211006-WA00001.JPG
Garten des Voland-Museums
  

Das Herrenhaus öffnet sich nach Süden zu einem ruhigen und angenehmen Garten.

Besucher sind willkommen...im Schatten oder in der Sonne, kommen Sie und machen Sie eine Pause im Garten!

Rue Victor Hugo, nichts lässt den Garten des Museums erahnen. Dieser Garten im Süden des Herrenhauses wird vom Canal de Vaucluse durchquert, dem Avignon-Zweig der Sorgue. Als sensible und sensorische Erweiterung des Museums gedacht, die der Biodiversität zugute kommt, wird es 2017 nach umfangreichen Arbeiten rund um den Kanal wiedergeboren. Die Flora wird von Jahr zu Jahr bereichert und im Laufe der Tage können wir den Kreislauf beobachten. Vögel usw. Tiere betrachten dieses Leben und stellen Verbindungen zwischen der Lebenswelt, Sammlungen und Ausstellungen her. Blätter, Blumen und Früchte, Insekten, Vögel und Fische, alles ändert sich mit den Jahreszeiten. Und jeder Frühling hält Überraschungen bereit!

Un refuge, labellisé LPO

Au jardin, vous rencontrerez merles, étourneaux, geais, moineaux ou mésanges au fil des saisons. Un havre reposant pour tous les oiseaux et également pour son écosystème riche de plus de 150 espèces dans sa faune et sa flore.

Grâce au label de la Ligue de la Protection des Oiseaux, le Musée Vouland s'engage dans la préservation de la biodiversité. De même que pour la conservation de nos oeuvres, nous nous appliquons à la sauvegarde du patrimoine naturel du jardin. Par la sensibilisation des jeunes publics et par des valeurs responsables et citoyennes, cette ouverture vers l'extérieur privilégie le respect du vivant et de son habitat.

thumbnail_Fichier_008_edited.jpg
20210922_134505.jpg
Kommen Sie mit dem Fahrrad ins Museum!

Im Vouland-Museum entdecken Sie eine Sänfte, eine Busheizung, das Reiseset von Madame du Barry, die Fahrräder des Teams und Fahrradständer unter Sonnenschirmen am Vaucluse-Kanal,aber auch, falls erforderlich, Inbusschlüssel und Fahrradpumpen!

In unmittelbarer Nähe der Rhône, innerhalb der Stadtmauern von Avignon, die die Stadt aus dem 14. Jahrhundert umgeben, befindet sich das Museum in einer "Treffpunktzone", in der Fußgänger und Radfahrer ruhig spazieren gehen können. Ein paar Pedaltritte aus demViaRhôna, dem wichtigsten europäischen Radweg, begrüßen wir Radfahrer im Garten.

Kommen Sie mit dem Fahrrad, um diese Oase der Ruhe zu entdecken, um die Stunden und Jahreszeiten (falls es noch Jahreszeiten gibt!) zu leben, wo Sie auch Thymian-, Rosmarin-, Lavandinsirupe probieren können, mediterrane Essenzen, die im Garten gefunden wurden. Wir erzählen Ihnen mehr!

Un théâtre verdoyant

Et si vous profitiez d'un moment d'échange dans le jardin ?

Le jardin prolonge le musée par sa sensibilité et l'éclat sensoriel qu'il dégage. De fait, il devient théâtre de différents événements : vernissages d'expositions, concerts et ateliers. Il vise à sensibiliser les publics aux enjeux environnementaux et à attiser leur curiosité par ses manifestations culturelles.