top of page

2023

Rencontres enseignants 

Discussions autour des pistes pédagogiques et du programme scolaire à partir de la présentation du musée, de l'exposition, du jardin Refuge de la Ligue de Protection des Oiseaux, et des outils pédagogiques.

Mercredi 18 octobre de 14à 16

Mercredi 22 novembre de 16h à 18

Renseignements et Réservation : 04 90 86 03 79 ou mail​

Atelier Meilleurs Vœux 

Mardi 27 décembre de 15 h à 17 h30

Pour tous.tes dès 7 ans, en famille.

Cet atelier invite à réaliser des cartes de vœux originales, inspirées de l'infini répertoire de motifs du musée, de l'exposition, du jardin et de lettrines. Les enfants donnent formes à leurs vœux et découvrent le plaisir d'écrire leurs douces pensées à ceux qu'ils aiment !

Mercredi 28 décembre de 15 h à 17 h30

Pour tous.tes dès 9 ans, en famille.

Cet atelier invite à réaliser des cartes de vœux originales, inspirées de l'infini répertoire du musée, de l'exposition, du jardin et de lettrines. Les enfants s'initient à la calligraphie et donnent formes à leurs vœux avec le plaisir d'écrire leurs douces pensées à ceux qu'ils aiment !

Réservation indispensable (limité à 10 participants)

Tarifs (visite, musée, exposition, jardin et atelier) :

12€/personne ; 20€ / 2 personnes de la même famille

Le musée est labellisé Accueil Vélo. Le jardin est refuge LPO.

17, Rue Victor Hugo

T : 04 90 86 03 79

2022

Atelier Pour un Noël enchanteur

Pour toustes dès 7 ans, en famille.

-Samedi 3 décembre de 10 h à 12 h30

-Samedi 3 décembre de 15 h à 17 h30

Découper, assembler, coller, écrire... pour réaliser des couronnes odorantes et colorées ou des boules à souhait en mêlant traditions suédoises et provençales pour préparer un Noël enchanteur. Julkrona ? Rimstuga ? Léonore Sundström et Arthur Ribes vous invitent à imaginer et réaliser des formes et des motifs inspirés par les Arts décoratifs au musée, essentiellement à partir d'éléments glanés dans la nature et récupérés. Si vous le souhaitez, vous pouvez apporter des matériaux.

Réservation indispensable (limité à 10 participants)

Tarifs (visite, musée, exposition, jardin et atelier) :

12€/personne ; 20€ / 2 personnes de la même famille

Le musée est labellisé Accueil Vélo. Le jardin est refuge LPO.

17, Rue Victor Hugo

T : 04 90 86 03 79

Stages de Toussaint
 

Ombres et motifs

Mercredi 26 octobre, jeudi 27 octobre et vendredi 28 octobre de 10 h à 12 h.

Cet atelier de vacances en trois séquences propose de jouer avec l'ombre et la lumière et d'observer l'oeuvre de Marius Breuil (1850-1950), dans le musée et le jardin, avant d'imaginer et créer des motifs et des décors, à partir de ces jeux d'observations.

A partir de 6 ans

24€ les 3 scéances

17, Rue Victor Hugo

Renseignements et réservations au 04 90 86 03 79 ou musee.vouland@wanadoo.fr

Pas à pas, regards croisés
 

Mardi 25 octobre, mercredi 26 octobre et jeudi 27 octobre de 14 h à 16 h30

Cet atelier de vacances divisés en 3 séquences fait découvrir l'oeuvre du peintre paysagiste Marius Breuil (1850-1950), les collections du musée et le jardin, pas à pas et regards croisés. On explore les notions de points de vue, d'espace, de volume, de lumière, de cadrage et de mouvements... et on s'initie à la réalisation d'une vidéo image par image.

 

A partir de 9 ans

24€ les 3 séances

17, Rue Victor Hugo

Renseignements et réservations au 04 90 86 03 79 ou musee.vouland@wanadoo.fr  

Musee_Vouland_Avignon_Grande_Lessive_2022.jpg

„Die Farbe meiner Träume“

Nehmen Sie am nächsten Grande lessive® Herbst 2022 teil

bis 16. Oktober


Das partizipative Kunstprojekt La Grande Lessive ®   lenkt die „Grandes Lessives“ vergangener Zeiten ab, Momente der Geselligkeit, die das Jahr im Frühling und Herbst unterstrichen. Erstellt im Jahr 2006 von
die Künstlerin Joëlle Gonthier, La Grande Lessive® lädt Sie ein, jeweils an einer kollektiven Kreation teilzunehmen
lokal und global dank digital. Die einzigen Einschränkungen sind das saisonale Thema, das Format und das Gewicht des Trägers: „Die Farbe meiner Träume“ auf einem 21 x 29,7 cm großen Träger (ein A4-Blatt), der leicht genug ist, um ihn mit zwei Wäscheklammern an einem Draht gespannt zu halten. Es ist offen für alle, jung und alt ...

 

Die Farbe Ihrer Träume kann gezeichnet, gemalt, geklebt, schwarz-weiß, geschrieben, flach oder in sein
Erleichterung…, Sie können Ihr Material mitbringen oder an der Rezeption nach Material fragen, Ihr zeichnen
Inspiration in der Atmosphäre des Kunstgewerbemuseums, mit Blick auf Objekte oder Werke, im Garten oder anderswo, geben Sie Ihre Kreationen vor dem 16. Oktober ab und kommen Sie zurück, um den Moment des kollektiven Festhaltens zu teilen 20. Oktober 2022 (ein Video der Trocknung wird produziert und an La Grande Lessive ®   zur weltweiten Verbreitung gesendet.

Täglich von 13 bis 18 Uhr außer montags und ab 20. September von 14 bis 18 Uhr


Preise (Museum, Ausstellungen, Garten):
Erwachsene: 6€ | Ermäßigt: 4 € | Kind (bis 12 Jahre): Kostenlos | Jugendliche: Kulturpass
Gruppen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten
T: 04 90 86 03 79

Provenzalische Woche

 
Marius Breuil, Schritt für Schritt

Besuch begleitet von der Ausstellung.

Mittwoch, 5. Oktober um 15 Uhr

 

Marius Breuil, ein bescheidener Mann, der nie ausstellt

Konferenz

Mittwoch, 5. Oktober um 17:30 Uhr

Von Odile Guichard, Kuratorin und Direktorin des Museums und Ausstellungskuratorin.

 

Preise (Museum, Ausstellungen und Garten): 6 € / Besuch oder Konferenz; 12 € / Besuch oder Konferenz.

Reservierung (begrenzte Plätze): 04 90 86 03 79 oder musee.vouland@wanadoo.fr

17, Rue Victor-Hugo

 

Rabatt vom 25Jacques-Leon-Preis

Donnerstag, 6. Oktober um 17:45 Uhr

Die Gewinner des 25 Jacques-Leon-Preis„Provenzalische Tradition und Moderne“ sind Pierre Geren & Fils, Weingut Château de Fontségugne in Châteauneuf-de Gadagne.

 

Kostenlose und gemeinsame Teilnahme.

Anmeldung: 04 90 86 03 79 oder musee.vouland@wanadoo.fr

17, Rue Victor-Hugo

 

 



 

Semaine Italienne

 
Faïences ?

Visite accompagnée par Odile Guichard, conservatrice du Muse Vouland.

Mercredi 12 Octobre à 16 h30.

Des majoliques de Casteldurante, Urbino ou Faenza, aux faïences de Moustiers et de Marseille, mais aussi Delft, Nevers, Lyon, Montpellier, nous découvrirons des céramiques du XVIe au XVIIIe siècles de la collection d'Arts décoratifs de l'industriel de l'agroalimentaire Louis Vouland (1883-1973).

Tarifs : 12€ / 10€ / 7€

Réservation (places limitées) : 04 90 86 03 79 ou musee.vouland@wanadoo.fr

17, Rue Victor Hugo.

La Capriola

CONCERT

Mercredi 12 octobre à 18 h30.

Consort de violons, musique de la Renaissance italienne.

La Capriola réunit quatre tessitures de violons et quatre musiciennes issues du Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse de Lyon : Juliette Ridel (canto), Charlotte Gerbitz (alto), Dorine Lepeltier (tenore) et Manon Papasergio (basso).

Le consort vous invite à découvrir une messe de Teodoro Riccio telle qu'elle se jouait au XVIe siècle, avec une alternance de grégorien monodique (joué à la basse) et de polyphonie, et l'insertion de pièces à la harpe ou violon seul, d'autres compositeurs, Bassano, Antegnati, Palestrina et Maschera, et de pièces profanes, comme des tubes de l'époque joués notamment à l'Offertoire.

Tarifs : 12€ / 10€ / 7€

Réservation (places limitées) : 04 90 86 03 79 ou musee.vouland@wanadoo.fr

17, Rue Victor Hugo.

AFFICHE_JEP22_40X60.jpg

Europäische Tage des Denkmals
 Nachhaltiges Erbe"

Freitag 16. September nach Vereinbarung
+33 (0)4 90 86 03 79 |  mediation.museevouland@gmail.com

Besuchsdialog 

 

Auf zuletzt ändern?

Freitag 16 bis 16 Uhr | Kostenlose & solidarische Teilnahme

Gestern heute Morgen


Unabhängig von seiner Natur bezieht sich Erbe auf ein Vermächtnis und auf die Vergangenheit; es induziert Dauer. Angesichts der aktuellen Herausforderungen verbindet das Thema „Nachhaltiges Erbe“ jedoch Erbe mit nachhaltiger Entwicklung. Wie entwickelt man verantwortungsbewusste und einheitliche Praktiken bei der Erhaltung, Verwaltung und Belebung des Kulturerbes?


Wir bieten einen Besuchsdialog an, der sich mit dem Erbe (gebaut, materiell, kulturell, immateriell, natürlich) und neuen Praktiken des Vouland-Museums befasst. Dieses Museum in Avignon wird dieses Jahr 40 Jahre alt und beherbergt eine Sammlung dekorativer Kunst aus dem 17. und 18. Jahrhundert, die im 20. Jahrhundert von Louis Vouland in seinem Herrenhaus aus dem 19. Jahrhundert zusammengetragen wurde!


Reden wir in zehn Jahren noch einmal darüber?

IMG_4786.JPG

Ausstellung zum Bund für Vogelschutz (LPO)

 

Die Vögel unserer Gärten

Geleitet von der LPO | Freitag, 16. von 13 bis 18 Uhr | Kostenlose & solidarische Teilnahme

Hier schützen wir neben den Sammlungen die Natur und das Lebendige: Erbe oder Gemeinwohl?
Kommen Sie und entdecken Sie, welche Vögel im Garten beobachtet werden können. Der Bund für Vogelschutz begrüßt Sie rund um die Ausstellung „Die Vögel unserer Gärten“ und führt Sie in Ökologie und Ornithologie ein.

 

Stille, wir beobachten und wir hören zu!
Wir erklären auch die Geschichte des Gartens des Vouland-Museums, der vom Canal de Vaucluse durchquert wird, warum er seit 2021 ein Refugium der Liga für den Schutz der Vögel ist und was das bedeutet.

IMG_5217.JPG

Treffen mit Lehrern

Es ist zurück zur Schule!
Mittwoch, 7. September um 11:00 oder 16:30 Uhr


Wir begrüßen Lehrer vom Kindergarten bis zur höheren Bildung, um ihnen das Museum für dekorative Kunst des 17. und 18. Jahrhunderts vorzustellen, das Zuhause eines Sammlers aus dem 20. Jahrhundert,
die Ausstellung des Landschaftsmalers Marius Breuil (Avignon, 1850 – Paradou • Alpilles, 1932),
der Refugiumsgarten des Bundes für Vogelschutz, das Engagement und Projekt des Museums, das Schulprogramm und pädagogische Perspektiven.

Das Museum trägt den Namen Accueil Vélo. Der Garten ist ein LPO-Refugium.


Geöffnet von 13 bis 18 Uhr bis 18. September, von 14 bis 18 Uhr ab 20. September (außer montags), empfängt das Museum vormittags außerhalb der Öffnungszeiten vor allem Schulkinder.
Bei der Registrierung. Treffen und Besuchsdialog. Kostenlose & solidarische Teilnahme.


17, rue Victor-Hugo.
T: 04 90 86 03 79

E-Mail: mediation.museevouland@gmail.com

2021

avignon_vouland_R000_int_2013_002©lepeltier-light.jpg

Mittwoch, 22. September, 14:30 Uhr

Besuchen Sie Lehrer und Moderatoren

Das Team des Vouland Museums lädt Lehrer und Organisatoren von Sozial- und Freizeitzentren ein, dieses Museum für dekorative Kunst (wieder) zu entdecken.

Eine Gelegenheit, sich zu treffen und mögliche Bildungsprojekte zu diskutieren.  

Reservierungen: 04 90 86 03 79 - communication.museevouland@gmail.com

2020

IMG_2446.jpg
[LEHRER SPEZIAL]
Mittwoch, 12. Februar - 14.30 Uhr - Besuch der ständigen Sammlungen und Präsentation der zukünftigen Ausstellung Au fil de l'eau
Museumsbesuche für Lehrer vorbehalten .
Odile Guichard, Kuratorin und Direktorin des Museums, präsentiert die Dauerausstellungen und die Ausstellung Au fil de l'eau, die am 7. Mai 2020 beginnt, mit Lehr- und Kulturwegen für Schulklassen.

 

Kostenlos - Nur mit Reservierung

  17, Rue Victor Hugo. T: 04 90 86 03 79

www.vouland.com

Vouland-mediation-2212-19.JPG
Vom 6. bis 23. Januar 2020
Für Gruppen und das Schule , der größte Teil der Ausstellung Jean-Claude Imbert, face to face , wird bis zum 24. Januar 2020 zu sehen sein. Nutzen Sie diese kurze Verlängerung, um eine Führung mit Odile Guichard, Kuratorin der Ausstellung und Coline Robert, Vermittlerin anzufordern .
Ansprache für Familien geeignet.
Informationen und Reservierungen unter 04 90 86 03 79.

2019

IMG_2446.jpg
[LEHRER SPEZIAL]
Mittwoch, 25. September - 16 Uhr - Besuche der ständigen Sammlungen und der Jean-Claude Imbert-Ausstellung von Angesicht zu Angesicht
Museumsbesuche für Lehrer vorbehalten .
Odile Guichard, Kuratorin und Direktorin des Museums, wird die ständigen Sammlungen und die Jean-Claude Imbert-Ausstellung von Angesicht zu Angesicht präsentieren, indem sie Bildungswege und Kulturwege für Schulklassen anbietet.

 

Kostenlos - Nur mit Reservierung

  17, Rue Victor Hugo. T: 04 90 86 03 79

www.vouland.com

bottom of page